Podcast

Act. Learn. Change. Der World Citizen School Podcast

Ganz nach unserem Motto: “Act. Learn. Change.” – durch gemeinsames Handeln lernen wir, die Welt zu verändern. Dies wollen wir, das Social Reporting Team der World Citizen School, Dir in diesem Podcast anhand zahlreicher Beispiele zeigen. Von studentischer Initiative über Social Entrepreneurin hin zu Kommunikationsprofi und Buchautor. Wir sprechen mit verschiedensten Menschen – kurz gesagt mit Weltbürger*innen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie durch ihr Engagement nicht nur ganz viel lernen, sondern auch die Welt ein kleines bisschen besser machen. Die Interviews führen Mitglieder aus dem Social Reporting Team der World Citizen School.

Die veröffentlichten Folgen unseres Podcasts findest Du auf allen gängigen Podcast-Plattformen, wenn du nach “Act. Learn. Change.” suchst. Du kannst die Folgen aber auch ganz einfach hier bequem via Spotify hören. Wir freuen uns sehr, wenn Du in unseren Podcast reinhörst und natürlich auch immer über Feedback, Kritik und Anmerkungen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Anhören!

 

Folge 1: Was ist eigentlich die World Citizen School?

In der ersten Folge möchten wir dir gerne die World Citizen School näher vorstellen. Mit unserer Standortleitung Julia Schönborn sprechen wir (unter anderem) darüber, was die World Citizen School eigentlich macht, wieso studentisches Engagement so wichtig ist und was mit dem Begriff “Weltbürger*innen” gemeint ist.

Folge 2: Ein Menschenwochen-Liebeslied

In der zweiten Folge sprechen wir mit Nicola und Geerte von der Tübinger Initiative “Menschenrechtswoche”, was die Initiative macht und was sie durch ihr Engagement dort gelernt haben. Die von der Initiative organisierte Veranstaltungsreihe “Menschenrechtswoche 2021” hast zwar bereits stattgefunden, unsere Podcast-Folge lohnt sich aber trotzdem 😉

Folge 3: United Nations in Tübingen

In der dritten Folge sprechen wir mit Anna, Marcel und Lauritz von der Hochschulgruppe United Nations in Tübingen. In dieser Folge erfährst du unter anderem, was die Hochschulgruppe genau macht und wie eine Model United Nations Konfrenz (MUN) abläuft.

Folge 4: Wie man die Wüste zum Blühen bringt

In der vierten Folge sprechen wir mit dem Tübinger Verein Desierto Floride e.V., der finanzielle Unterstützung für soziale Projekte in Lateinamerika leistet sowie kulturelle und entwicklungspolitische Veranstaltungen mit Bezug zu Lateinamerika organisiert. In der Podcastfolge sprechen wir über ihr neuestes Projekt in Ecuador und über das Feld der internationalen Zusammenarbeit. Und am Ende der Folge weißt Du dann auch, wie man die Wüste zum blühen bringt 😉

Folge 5: Sustainics – Wie man Unternehmen zu Nachhaltigkeit inspiriert

In der fünften Folge sprechen wir mit Lisa und Simon von Sustainics, einem Projekt, das aus dem Development Innovation Camp 2020 hervorgegangen ist, an dem die World Citizen School mitbeteiligt war. Sustainics möchte Unternehmen darin inspirieren, wie sie am besten in Nachhaltigkeit investieren, was das konkret für den Arbeitsalltag heißt und warum es sich lohnt.

Folge 6: Wer sind die World Citizen Artists?

In diesem Interview sprechen wir mit Valerie von den World Citizen Artists. Vor vielen Jahren hat sie diese Organisation gegründet. Der Grund: Es gab keine Organisation, die Gemeinwohl und Kunst miteinander verbunden hat. Was die World Citizen Artists machen, erfährst Du in dieser Folge. Im November 2021 fand außerdem ihr Event „World Citizen Society – The impact of climate change on mental health” statt, von dem Valerie im Interview berichtet.

Folge 7: Social Innovation Education

In diesem Interview sprechen wir mit Michael Wihlenda, Gründer des World Citizen School Alliance e.V., über das Thema Social Innovation Education. In der Folge spricht er davon, wie er die Hochschullehre transformieren möchte und wie wir in Zukunft gemeinschaftlich von einander lernen können. Außerdem geht es um Social Entrepreneurship und das neu erschienene Buch “Social Innovation Education – Transformierende Lernprogramme an Hochschulen”.