Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kolloquium Transformierende Lehre

März 29 @ 9:00 - 17:00

Um was geht es?

Transformierende Lehre befähigt zum aktiven Engagement. Sie hat das Ziel die Lebenswelt von Einzelnen und die unserer gemeinsamen Welt zu verändern z.B. in Form eines sozial-ökologischen Projektes, als Social Innovator oder Sustainable Entrepreneur.

Seit bereits sieben Jahren dient unser jährliches Kolloquium dazu ebensolche Lernansätze, Programme und Studiengänge kennenzulernen und gegenseitig voneinander zu lernen.

Die Teilnehmenden haben auf Wunsch, die Möglichkeit Ihre aktuellen Programme und Herausforderungen 10 Minuten vorzustellen. Im Anschluss erhalten Sie Ideen und Anregungen der anderen Teilnehmenden.

An wen richtet sich das Kolloquium?

Das Kolloquium richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum, wie z.B. StudiengangentwicklerInnen und Programmverantwortliche aus Organisationen und Unternehmen und auch an Studierende. Voraussetzung ist ein besonderes Fachinteresse an der  Ausbildung von gesellschaftlichen InnovatorInnen, OrganisationsentwicklerInnen und DemokratieentwicklerInnen in Hochschulen, Schulen oder in der Zivilgesellschaft.

Was erwarten wir von den Teilnehmer*innen?

Durch den kollegialen Austausch können wir alle voneinander lernen und uns gegenseitig ermutigen, ganz egal welchen Arbeitsschwerpunkt man täglich nachgeht. Uns interessieren weniger die Inhalte, sondern das Wie? Wie lehrt man transformierendes Können, Wollen, Handeln? Das bringt uns zusammen und das bringen wir im Kolloquium gemeinsam voran. In der Regel bringen sich alle Teilnehmer*innen auch selbst ein und stellen eigene Ansätze (max. 15 Minuten) vor. Das ist aber keine Bedingung. Entsprechend erwarten wir lediglich eine intrinsische Motivation aller Teilnehmer*innen.

In Vorfreude auf das gemeinsame Lernen

Dr. Raban Daniel Fuhrmann (Akademie Lernende Demokratie)

Michael Wihlenda (World Citizen School Alliance e.V./ KU Eichstätt-Ingolstadt)

Dr. Christopher Gohl (Weltethos-Institut, Universität Tübingen)

Teilnahme vor Ort oder online möglich.

Da manchen die Fahrt nach Tübingen ggf. zu weit ist, wird es auch die Möglichkeit zur digitalen Zuschaltung geben. Einen Link versenden wir kurz vor der Veranstaltung. Die Veranstaltung vor Ort ist vorsichtshalber aufgrund der Corona-Bestimmungen und der technischen Ausstattung auf 12 Personen beschränkt.

Vor Ort: Weltethos-Institut · Hintere Grabenstraße 26 · 72070 Tübingen

Kosten

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Reise- und Übernachtungskosten trägt jeder selbst. Kaffee und Kuchen sowie die Mittagsimbisse werden vom Weltethos-Institut gesponsert. Die Abendessen sind selbst zu zahlen.

Anmeldung über das Formular unten

Rückfragen

Inhaltlich: Dr. Raban Fuhrmann fuhrmann@procedere.org

Organisatorisch: Michael Wihlenda wihlenda@worldcitizen.school

Details

Datum:
März 29
Zeit:
9:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
worldcitizen.de

Veranstaltungsort

Weltethos-Institut (Universität Tübingen)
Hintere Grabenstrasse 26
Tübingen, 72070
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

World Citizen School – Alliance e.V. , c/o Weltethos-Institut an der Universität Tübingen
E-Mail:
verein@worldcitizen.school
Veranstalter-Website anzeigen