Mein erstes Mal…als Social Coach

Marie erzählt mithilfe von 4 Learnings wie sie das erste Coaching gemeinsam mit dem „Teamkollegen“ Fabi empfunden hat. Wie es war? Irgendwie anders als erwartet!

 

Learning Nr.1

Weniger ist weniger, denn viel ist oft zu viel! Wir hatten sehr ambitionierte Pläne, hatten uns recht detailliert die Zeit eingeteilt mit jeder Menge passender Methoden. Wir haben aber gemerkt, dass so ein Coaching – Prozess doch phasenweise länger als gedacht braucht und sich während des Gruppenprozesses unter der Oberfläche verborgene Aspekte ergeben, die man nicht bedacht hat. Statt technischen Methoden geht es dann um Teamprozesse, Kommunikation und auch Frust – Emotionen kommen ans Licht.

 

Learning Nr. 2

Mache einen Plan, damit er durchkreuzt werden kann! Das ist hart und doch so wahr. Vorbereitung ist keineswegs überflüssig, jedoch gehört spontanes Reagieren auf die Situation – wie im 1.Learning bereits beschrieben – zur Tagesordnung.

 

Learning Nr. 3

Wohl eher eine Aufgabe, ein Rat am mich selbst: Bleibe geduldig! Denn in der Ruhe liegt die Kraft. Die Kraft, dem Prozess zu vertrauen und allem den Raum und die Zeit zu geben, die es einfach braucht, ohne gleich nach einer Lösung greifen zu wollen und sich an seinen gesetzten Timestamps zu klammern.

 

Learning Nr. 4

Generell ist man als Coach häufig kritischer, als die „Klienten“. Die Rückmeldungen der Coachees waren äußerst positiv (hoffentlich waren sie nicht einfach nur nett😉), das motiviert dann auch ungemein und ist die beste Belohnung.

 

Wir im Team freuen uns schon auf das nächste Mal! Wer Interesse an einem Gruppencoaching – zum Beispiel zu den Themen Teamkultur, Kommunikation, Commitment, Wissensmanagement, effektiv Projekte machen oder eben zu dem Thema, das gerade am dringendsten ist – hat, kann sich gerne melden mit einer Email an: socialcoaching@worldcitizen.school


Das etwas andere Social Innovation Camp

Wie soll eigentlich ein Camp, das auf Austausch, gemeinsamen Arbeiten und Kooperationen basiert in Zeiten von „Social Distancing“ aussehen? Das war genau DIE Frage, die uns sehr lange und intensiv beschäftigt hat. Unsere Antwort: das Social Innovation Camp remote. Wie das genau ablief, haben wir Euch noch einmal zusammengefasst.

weiterlesen


Pssst…! Wir haben Neues aus unserer Community

Seit dem Wintersemester 19/20 dürfen wir MediNetz Tübingen e.V. als neue Mitgliedsinitiative der World Citizen School willkommen heißen. Was sie so tun und was das mit uns zu tun hat, haben wir hier nochmal zusammengefasst. Und in dem Zuge auch noch direkt eine kleine Übersicht unseres gesamten Netzwerkes erstellt – schau gerne mal rein!

weiterlesen


Wir waren im freien Radio!!!

3,2,1… und wir sind on air! In der Live-Sendung des “Lokalmagazins” der Wüsten Welle in Tübingen, durften wir, die World Citizen School, von uns und unserer Arbeit erzählen. Das war Storytelling ganz ohne Drehbuch und so authentisch wie es nur geht.

weiterlesen