Idee & Konzept


Was ist die World Citizen School?

 

Die World Citizen School ist eine innovative Lerninstitution im Sinne einer lernenden Organisation für lernende Initiativen und Social Startups. Als “Schule für Weltbürger*innen” ist unser Ziel die Stärkung des freiwilligen studentischen Engagements, das selbstbestimmte Lernen und die Herausbildung einer starken globalen Zivilgesellschaft. Wir verfolgen einen Bildungsansatz des gegenseitigen Empowerments und einen Bottom-up-Ansatz von Studierenden für Studierende. Durch die gegenseitige Unterstützung innerhalb der Gruppen, Initiativen und der Community werden Studierende befähigt bzw. befähigen sich selbst, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und weiterzubilden. Die World Citizen School macht das freiwillige Engagement im Sinne humanistischer Bildungsideale sichtbar, integriert dieses in die  Lehr- und Forschungsaktivitäten der Universität und stärkt auf diese Weise dessen Wirkung für die Gesellschaft.


Unsere Vision

 

ist, dass alle Menschen gemeinsam im Dialog lernen ihre Fähigkeiten für eine friedlichere, gerechtere und nachhaltigere Welt einzusetzen.


Unsere Mission

 

Die World Citizen School eröffnet Studierenden einen freien Lernraum, um selbstverantwortlich von- und miteinander werteorientiert zu lernen.


Unsere Funktionen

 

Die World Citizen School ist

-> ein Dach für gesellschaftlich engagierte Studierende, soziale Initiativen und Startups

-> ein Stimmenverstärker für studentisches Engagement

-> ein freier Lernraum für selbstbestimmtes, werteorientiertes Lernen

-> ein Inkubator für sozial-innovative Projekte und Social Startups


Unsere Ziele

 

  • Wirkungserhöhung: Wir unterstützen freiwilliges Engagement durch Social Entrepreneurship Education und die Verbreitung sozialer Innovationen.
  • Selbstbestimmtes Lernen: Wir unterstützen Studierende bei ihrer Selbstbildung.
  • Kooperation: Wir fördern gesellschaftlichen Mehrwert durch Beteiligung.
  • Forschung: Wir schaffen Wissen zu weltbürgerschaftlichen, transformierendem Engagement.
  • Wirken in der Welt: Wir unterstützen das Schaffen transdisziplinärer Freiräume für studentisches Engagement an Hochschulen.

Pädagogischer Ansatz  |  Empowering each other

 

Act. Learn. Change. – Durch gemeinsames Handeln lernen die Welt zu verändern.

Lernen und Forschen in weltbürgerlicher Verantwortung durch Lebensweltorientierung: gesellschafts-, problem- und innovationsorientiert, bürgerschaftlich, ethisch, sozial-unternehmerisch und interkulturell.

Lernformen:
a) Erfahrungsbasiertes Lernen (Experiential Learning): projektbasiertes Lernen, Service Learning, Social Entrepreneurship
b) Forschendes Lernen (Research-based Learning): entdeckendes Lernen, eigenen Interessen folgend
c) Lernen durch Lehren (Peer Teaching)

Lernumgebung: lebensweltorientiert, inter- und transdisziplinär.