SI Programm

Das Social Innovation Programm (SIP) vermittelt ethische Gestaltungs-, Leadership- und Managementkompetenzen. Es richtet sich an Studierende und junge Berufstätige, die das Erlernte in ihrem eigenen Praxisumfeld reflektieren und anwenden wollen. Der Teilnehmerkreis setzt sich i.d.R. zusammen aus gesellschaftlich Engagierten, Innovatoren oder Bildungsveränderer aus Initiativen, Startups, Arbeitsgruppen, Hochschulgruppen oder Fachschaften bzw. aus Unternehmen oder Non-Profit-Organisationen. Allen TeilnehmerInnen ist i.d.R. gemein, dass sie mit ihrer (späteren) Tätigkeit gesellschaftlichen Mehrwert, sog. Social Impact, schaffen wollen.

Das SIP basiert auf einem emanzipatorischen Bildungsansatz, der zur Initiative, Entrepreneurship und Partizipation ermutigt, um eigene Projektideen oder eine gemeinnützige Gründung Wirklichkeit werden zu lassen. Die Workshopangebote vermitteln in unterschiedlicher Intensität die „4-K“-Schlüsselqualifikationen und dienen als Verstärker der persönlichen Mitbestimmungs- und Mitgestaltungskompetenzen in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft oder Gesellschaft:

  • Kreatitivtät
  • Kollaboration
  • Kommunikation
  • Kritisches Denken

Alle Veranstaltungen legen besonderen Wert auf die nachhaltige Vernetzung und gegenseitige Unterstützung der TeilnehmerInnen untereinander. Allen Projektteams ist neben den Workshops inbesondere das persönliche Coaching zu empfehlen, in dem z.B. Fragen zur Gruppenmoderation, Leadership, Administration, Methoden oder Konfliktbewältigung im Arbeitsalltag gestellt werden können.

Für GründerInnen / Startup-Teams:

Das Programm umfasst ausschließlich relevante Themen sozialunternehmerischer Tätigkeit. Als Minimum empfehlen wir die Teilnahme am Social Innovation Day, dem Social Innovation Camp sowie Agil Projekte gestalten, Teamführung, Ethische Geschäftsmodelle und Coaching (!) sowie die Online-Lerneinheiten der yooweedoo-Plattform. 


Social Innovation Day

Ideenfindungsworkshop (Co-creation)

  • 18. Okt., Weltethos-Institut, 13-18 Uhr; (Im Anschluss Marktplatz für Innovators und Startups gemeinsam mit MedTech Startup School)

Social Innovation Camp

Social Entrepreneurship Kompakt-Kurs

Herausforderungen analysieren, Ideen entwickeln, Lösungsansätze erarbeiten, Projekte planen, strategisch arbeiten, die eigene Persönlichkeit entwickeln, kommunizieren lernen, die Organisation entwickeln;  2 Tage (2 ECTS)

  •  9.-11. Nov., Weltethos-Institut

Anmeldung über team@worldcitizen.school oder  (www.socialinnovation.camp ab Oktober)

Workshops

  • Sozialunternehmerisch Events planen & umsetzen,  Mi. 24.10., 14-18 Uhr (0,5 ECTS)
  • Texten & redaktionell arbeiten,  Do. 25.10., 10-18 Uhr,(1 ECTS)
  • Forschungsmethoden für Changemaker, Fr. 23.11., 9-16 Uhr  (1 ECTS)
  • Agil Projekte gestalten & Stakeholder beteiligen, Fr. 30.11., 9-16 Uhr (1 ECTS)
  • Ethische Geschäftsmodelle entwickeln, Do. 6.12., 9-16 Uhr (1 ECTS)
  • Arbeitstreffen moderieren und beteiligen, Do. 6.12., 16-20 Uhr (0,5 ECTS)
  • Führen lernen & Teams leiten, Fr. 7.12., 9-16 Uhr (1 ECTS)
  • Video selbst erstellen, Do., 10.1., 14-19 Uhr (0,5 ECTS)
  • Pitchen lernen & Pitch-Video erstellen, Fr. 18.1., 9-16 Uhr (1 ECTS)
  • Runde Tische leiten & gemeinsam Lösungen finden, Do. 24.1., 9-16 Uhr 1 ECTS)
  • Wirkung messen & Berichte erstellen, Do. 31.1., 13-17 Uhr, (0,5 ECTS)

Special:

  • Social Coach – Startups und Initiativen begleiten lernen  (3 ECTS) ab Nov. –>  s.u. „Stellen & Ausbildungsplätze“.

Anmeldung team@worldcitizen.school

Coaching

Anmeldung team@worldcitizen.school

Online

Mit Anmeldung auf der yooweedoo-Lernplattform der Universität Kiel.

 


Stellen und Ausbildungsplätze

Im Selbstverständnis eines  Sozialunternehmens bieten wir auch Studierenden die Möglichkeit Teil der WCS zu werden.

  • Trainee-Programm: „Leitung & Koordination“ (2 Jahre). Als Trainee lernst du, je nach Schwerpunkt alle Abläufe der Unternehmenskommunikation bzw. des Responsible Management kennen, Prozesse zu koordinieren und Führungsverantwortung zu übernehmen.
    • Kommunikation (Redaktionelles Arbeiten, Film & Social Media, Print und Online)
    • Responsible Management (Partizipatives Management, Digital Leadership, Lehre und Coaching)
  • Social Reporter – Programm  „Redaktionell arbeiten“ (1 Jahr). Als Social Reporter lernst du die Praxis und Grundlagen moderner Kommunikationsarbeit kennen.
    • Wöchentl. Redaktionssitzungen, Workshops, Coaching, Campus- und Messeauftritte;
  • Social Coaching – Programm  „Startups und Initiativen begleiten lernen“. TeilnehmerInnen lernen die Grundlagen projektbasierten Lernens und machen erste Beratungserfahrung (Erstmalig WS 18/19, 3 ECTS, Dauer 1. Semester)
    • Teilnahme am Social Innovation Camp, WCS Monatsmeeting, 1x Workshop Social Coaching zu Semesterbeginn, Coaching von 2 Initiativen.

Die Trainee-Programme umfassen eine wöchentl. Arbeitszeit und Vergütung jeweils im Rahmen einer Hiwi-Stelle. Social Reporter erhalten eine Aufwandsentschädigung. Interesse? Schicke initiativ Dein  Motivationsschreiben per (5-Zeiler) per Email an team@worldcitizen.school (ausführliche Bewerbungsunterlagen werden erst im zweiten Schritt benötigt).

 


Veranstalter:

Das Social Innovation Programm ist Teil des Projekts „Gründungs- und Innovationskultur an der Universität Tübingen und wird ermöglicht von G.UT – Gründen an der Universität Tübingen und dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg.

     ermöglicht durch

 

 

 

 

 

Programmpartner:

   

 

Medienpartner: