Hochschulpartner vor Ort

HochschulmitarbeiterInnen und Einrichtungen, die Interesse an der Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsinitiativen haben, bieten wir eine universitätsinterne Partnerschaft an.

Die Kooperationspartner erhalten

a) Zugang zum Netzwerk der Mitgliedsinitiativen durch die Teilnahme am Monatsmeeting der Initiativen (3 x pro Semester),

b) ihr Angebot für studentische Initiativen wird über unsere Medien kommuniziert,

c) bei geplanten (Bildungs-) Projekten werden sie vorrangig berücksichtigt bzw. auf Wunsch aktiv miteinbezogen.

Darüber hinaus erhalten unsere Kooperationspartner Zugang zum wachsenden externen W-SCHOOL Hochschulnetzwerk.


Career Service

Der Career Service vereinigt in einer Institution drei zentrale Arbeitsgebiete der Schnittstelle zwischen Studium und Beruf: Studium Professionale, Beratung und Coaching zum Berufseinstieg und Unternehmenskontakte. Die Einrichtung erkennt das Bildungsengagement studentischer Initiativen durch die Vergabe von ECTS an, sowohl für die Arbeit innerhalb einer Initiative als auch konkret beispielsweise für selbstorganisierte Seminare und Workshops.

Hier geht’s zum Career Service

Ansprechpartner für studentische Initiativen: Dr. Thomas von Schell (Leiter des Career Service)

Fachsprachenzentrum

In einer ungezwungenen Lernatmosphäre und kleinen Gruppen bietet das Fachsprachenzentrum der Universität Tübingen (FSZ) Studierenden aller Fachbereiche, Doktoranden und Beschäftigten der Universität Tübingen Kurse in acht Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Katalanisch, Russisch, Schwedisch und Spanisch) auf Anfänger- und Fortgeschrittenenniveau.

Studentischen Initiativen bietet das FSZ die Möglichkeit, mit MitarbeiterInnen des FSZ gemeinsam Seminare oder einzelne Veranstaltungen umzusetzen. Darüber hinaus bietet auch das FSZ Initiativen Arbeits- und Veranstaltungsräume auf Anfrage.

Hier geht’s zum FSZ

Hochschuldidaktik

Die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrende an. Ziel ist es, die Qualität der Lehre an der Universität kontinuierlich weiter zu entwickeln und Lehrende in ihrer Arbeit zu begleiten und zu unterstützen. Ein Arbeitsschwerpunkt der Hochschuldidaktik ist die Aus- und Fortbildung studentischer TutorInnen, MentorInnen und aller Studierenden, die sich mit der Frage nach dem effektiven Lernen in Gruppen (Peer Learning) bzw. nach der Anleitung und Begleitung von Lerngruppen auseinandersetzen wollen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Begleitung und Anleitung von studentischen Tutoren durch Lehrende. Damit soll die Zusammenarbeit zwischen Tutoren und Lehrenden weiterentwickelt und optimiert werden. Bei Bedarf steht den Lehrenden ein Coaching-Angebot zu diesem Handlungsfeld zur Verfügung.

Studentischen Initiativen, die selber Workshops, Seminare oder andere Lehr-/Lernformate planen, bietet die Arbeitsstelle Hochschuldidaktik Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Reflexion der Vorhaben im Rahmen von didaktischen Fortbildungen (zum Beispiel Moderation von Kleingruppendiskussionen in Workshops für Mitglieder der Week of Links Initiative im Sommersemester 2015).

Ansprechpartner für studentische Initiativen: Mihaela Pommerening und Manuel Halseband.

Hier geht’s zu den Angeboten der Uni für Lehrende

International & European Studies (IES)

Die Exzellenzinitiative der Uni Tübingen schreibt über sich selbst:
Our short-term programs in International & European Studies offer students from all over the world a chance to study Europe and the European Union. The University of Tübingen is one of Germany’s few universities in the top „Excellent“ class, situated in the heart of Europe. The programs are taught entirely in English and provide the possibility of obtaining course credit.

Hier geht’s zum Angebot des IES