Unser Lösungsansatz

Unsere Strategie

Die Entwicklung unseres Projekts zeigt einige Parallelen zu bisherigen Lösungsansätze auf, unterscheidet sich jedoch wesentlich durch die Zentrierung auf das selbstbestimmte Lernen und durch den Bottom-up-Ansatz. Ein wichtiges Ziel ist es, das gemeinwohlorientierte studentische Engagement institutionell zu verankern. Wir wollen die Wirkung des gesellschaftlichen Engagements erhöhen und Studierende befähigen selbstbestimmt zu lernen und gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Durch die Kooperation und Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wollen wir das Schaffen gesellschaftlichen Mehrwerts und das Hervorbringen sowie die Skalierung sozialer Innovationen fördern. Mithilfe unserer Begleitforschung wollen wir insbesondere Wissen zur Förderung des Engagements an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft schaffen. Durch die Verbreitung unseres Modells an ausgewählten Hochschulen wollen wir die studentische Zivilgesellschaft global stärken im Sinne eines Student Global Compact.

Unsere Ziele

Wir fördern die Bildung einer global- verantwortungsbewussten studentischen Zivilgesellschaft durch …

  • Wirkungserhöhung: Wir unterstützen freiwilliges Engagement durch Social Entrepreneurship Education und die Verbreitung sozialer Innovationen.
  • Selbstbestimmtes Lernen: Wir unterstützen Studierende bei ihrer Selbstbildung.
  • Kooperation: Wir fördern gesellschaflichen Mehrwert und sozialer Innovationen durch Beteiligungsprojekte.
  • Forschung: Wir schaffen Wissen zu weltbürgerschaftlichem Engagement und forschen transformativ.
  • Verbreitung unseres Modells: Wir schaffen inter- und transdisziplinäre Freiräume für studentisches Engagement an ausgewählten Hochschulen.