Seminar: Nachhaltiges & verantwortungsvolles Handeln für künftige Leader

In dem interaktiven Seminar werden verschiedene Bereiche des sehr aktuellen und immer wichtiger werdenden Themas Nachhaltigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.
Unserer Referent Daniel Bearzatto ist Geschäftsführer der Agentur für Klimaschutz Tübingen und verfügt über ein breites Spektrum an Praxiswissen und Erfahrung. Bereiche wie ressourcenschonende Produktion und erneuerbare Energien sowie die effiziente und nachhaltige Nutzung von thermischer- und elektrischer Energie im Haushalt und Betrieb sind wichtige Bereiche seiner Tätigkeit.
Auch das Thema corporate social responsibility (CSR) ist ein immer wichtigerer Bestandteil einer jeden Firmenstrategie. In wie weit diese Bestrebungen von Firmen wirkliche Absichtserklärungen und Verhaltenskodexe darstellen, oder doch primär nicht gelebte Idealvorstellungen bezeichnen, werden wir im Rahmen des Seminars auch thematisieren.
Studierende jeder Fachrichtung sind herzlich willkommen und eingeladen sich mit dem wichtigen Thema der Nachhaltigkeit im wirtschaftlichen Umfeld zu beschäftigen und gemeinsam an Ideen und Vorschlägen für die Rolle eines jeden beim verantwortungsvollen und ressourcenschonenden Umgang mit unserem Planeten zu arbeiten.

WICHTIG: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist meldet euch unter info@oikos-tuebingen.org an


Round Table „FAIRstrickt“- Verloren im Konsumdschungel

Zwischen Fast-Fashion, Zertifizierungen und moderner Sklaverei!
Wer trägt die Konsequenzen unseres Mode-Konsums? Woran erkennen wir faire Mode? Setzt euch in unserem interaktiven Round Table-Format, nach einer Eröffnungsdiskussion direkt mit VertreterInnen der GOTS-Zertifizierung, der International Justice Mission und Made In Freedom, an einen Tisch. Diskutiert diese und viele weitere Fragen zum Thema, holt euch Anregungen was jeder einzelne für eine fairere Mode-Industrie tun kann und erarbeitet Alternativen für einen bewussteren Mode-Konsum.


oikos & Pizza mit iPoint-systems

Nachhaltigkeit und Technologie? Passt das gut zusammen? Gemeinsam mit iPoint-systems aus Reutlingen widmen wir uns diesem Thema bei einem leckeren Stück Pizza.

Der Klimawandel, CSR-Reporting und die Umsetzung der SDGs sind einige der großen Herausforderungen für Unternehmen heutzutage. Gleichzeitig bieten Digitalisierung, das Internet der Dinge, sowie Industrie 4.0 neben Herausforderungen auch viele Chancen nachhaltiges Handeln in Unternehmensabläufe zu integrieren und langfristig eine bessere ökonomische und ökologische Leistung zu erreichen.

iPoint-systems hat sich als lokal angesiedeltes Unternehmen, weltweit als Experte für Produktkonformität und Nachhaltigkeit etabliert und unterstützt mit seinen Software-Lösungen die Umsetzung von nachhaltigeren Prozessen in Unternehmen.

Kommt bei uns vorbei! Genießt ein leckeres Strück Pizza und diskutiert gemeinsam mit dem Geschäftsführer von iPoint-systems, Jörg Walden, über die Ansätze seines Unternehmens.
Wir freuen uns auf euch!

WICHTIG: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist meldet euch unter:
oikosundpizza@oikos-tuebingen.org an! Eine Zusage zur Facebook-Veranstaltung reicht nicht aus!


Kick off Treffen oikos

Es ist wieder soweit! oikos Tübingen startet ins neue Sommersemester!
Du willst dich engagieren und Nachhaltigkeit war für dich immer schon eine Herzensangelegenheit? Du möchtest eine praktische Erweiterung deiner trockenen Vorlesungen und dabei coole Veranstaltungen planen, bei denen du unter anderem Unternehmen und neue Nachhaltigkeitskonzepte kennenlernst? Dann schau bei uns vorbei! Wir treffen uns immer dienstags um 18 Uhr c.t. im Weltethos Institut in der Hinteren Grabenstraße 26.
Wir freuen uns auf dich!

Weitere Infos zu uns und unseren Aktionen findest du unter www.oikos-tuebingen.org

Bei Fragen melde dich gerne jeder Zeit über Facebook oder per E-Mail unter: info@oikos-tuebingen.org


XXII. dialog – Symposium „Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien – ökonomische und politische Herausforderungen in Deutschland und Russland“

Wie wird unsere Elektrizitätswirtschaft in Zukunft aussehen?

Auf diese wichtige Frage haben Deutschland und Russland ganz unterschiedliche Antworten. Während in Deutschland seit fast zwei Jahrzehnten unter erheblichen Kosten der Ausbau erneuerbarer Energien vorangetrieben wird, setzt die Politik in Russland auf die traditionellen Energieträger Kernenergie, Kohle und vor allem Gas.
Ziel des Symposiums ist es eine Debatte zwischen den unterschiedlichen Auffassungen zu führen und zu einer realistischen Einschätzung der mit der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in den beiden Ländern verbundenen Chancen und Herausforderungen zu kommen.

Nähere Informationen sowie ein vollständiges Programm findet Ihr unter:

http://dialog-ev.org/de/veranstaltungen/details/154-daten-symposium-2019

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos und nach Anmeldung unter folgendem Link möglich.

https://goo.gl/forms/Wc9Lnu4C18GNLMSC3

Bei allen Fragen wendet Euch bitte an: symposium@dialog-ev.org

Wir freuen uns sehr auf die Teilnahme aller Interessierten!