Gemeinsames Bittgebet für die Welt

Sehr geehrter Damen und Herren,
Liebe Studierende,

sehr gerne laden wir Sie zum heutigen Programm
„Gemeinsames Bittgebet für die Welt“, 18:00 Uhr,
ein, welches im Rahmen einer Kooperation von 7 Partnerorganisationen entstand und spross.

Eine kurze Vorstellung der Kooperationspartner:

Stiftung Weltethos:
Eine Tübinger Stiftung, die im interkulturellen und Interreligiösen Bereich in Baden-Württemberg aktiv ist. Ihr Gründer ist Prof. emer. Hans Küng, ein weltbekannter katholischer Theologe.

Internationaler Studentenverein Tübingen (IST) e.V.:
Ein eingetragener Verein, der im Bereich interkultureller und Interreligiöser Dialog in Tübingen und Umgebung aktiv ist.

Katholische Hochschulgemeinde (KHG):
Eine Organisation von der Katholischen Landeskirche in Tübingen. Sie bieten Angebote für Student*innen an und haben auch ein Wohnheim. Sie sind im Interreligiösen Dialog aktiv.

Islamisches Kultur- und Begegnunszentrum (IKBZ) e.V.:
Ein Tübinger eingetragener Verein, der Angebote für Muslime und auch im Interreligiöser Dialog hat. Sie unterhalten eine Arabische Moschee auf der Wanne.

Gesellschaft für Dialog (GfD) Hoschschulgruppe (HSG):
Eine vom Career-Service der Universität anerkannte Hochschulgruppe an der Uni Tübingen. Sie sind in Tübingen und Umgebung im interkulturellen und interreligiösen Dialog aktiv.

Muslimisiche Studierendengruppe Tübingen (MST):
Eine Hochschulgruppe an der Uni Tübingen. Sie bieten in Tübingen Angebote für Muslime und auch allgemein Interessierte an, vor allem für Studierende, sowohl über religiöse, als auch über alltägliche Themen. Sie machen auch Soziale Treffen, wie z.B. zum gemeinsamen Spielen. Sie sind im interreligiösen Dialog aktiv.

Evangelische Studierendengemeinde Tübingen (ESG):
Eine Organisation von der Evangelischen Landeskirche in Tübingen. Sie bieten Angebote für Student*innen an und haben auch ein Wohnheim. Sie sind im Interreligiösen Dialog aktiv.

Die Idee dahinter ist, dass man gemeinsam zusammenkommt – zur aktuellen Corona-Zeit leider nur online über Zoom – aber dennoch zusammenkommt, um quasi wie eine Einheit jeweils Bittgebete auszusprechen für die ganze Welt, und somit alle Menschen.

Es handelt sich um eine Initiative Tübinger Organisationen, genauer der GfD HSG und des IST e.V., welche von Anfang bis Ende mit der Stiftung Weltethos, KHG, ESG, MST, dem IKBZ e.V. geplant und durchgeführt wird.

Mit freundlichen Grüßen und Bleiben Sie Gesund,
Fatih Öz
i.A. des Organisationsteams


Junge EuropäerInnen: Pressefreiheit?

Input-Vortrag und anschließende Diskussion mit dem Journalisten Daniel Leisegang und Jeremy Druker, Executive Director der NGO „Transition Online“.
Neugierig geworden? Dann registrier‘ dich hier https://forms.gle/Y3rttQEmvS4LUnZK8 für die Zoom-Einwahl-Daten und alle weiteren Infos, auch rund um die Menschenrechtswoche!