KlimaTageTübingen!

Zwischen dem 25.10. und 13.11. veranstalten wir in Tübingen eine bunte Mischung aus Vorträgen, Workshops, Film, Tanz, Debatte und Beisammensein um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen: die KlimaTage Tübingen. Damit wollen wir die TübingerInnen informieren und auf den Kampf für das Klima vorbereiten; vor allem die, die unter dem Motto „Klima schützen – Kohle stoppen!“ mit nach Bonn auf die Demonstration fahren. Denn auch, wenn das Wetter hier „doch eigentlich gar nicht so schlecht“ ist, ist es höchste Zeit zu handeln – auf weltweiter Ebene, aber auch im Kleinen. Programm siehe Plakat/Flyer.


Ringvorlesung: Frontiers of Economics – Die Wirtschaftswissenschaft zwischen Krise und Aufbruch

Jeden Mittwoch um 18.15 Uhr gibt es eine Vorlesung zu verschiedenen Themen:

25.10.2017
Prof. Dr. Silja Graupe, Bernkastel-Kues
Krise der Wirtschaftswissenschaft: Gefangen zwischen Objektivität und Beeinflussung?

08.11.2017
Prof. Ben Fine, PhD, London
Karl Marx’s Political Economy and Contemporary Capitalism

15.11.2017
Dr. Katharina Mader, Wien
Einführung in die feministische Ökonomik

22.11.2017
Prof. Dr. Werner Neus, Tübingen
Institutionenökonomik und die Theorie der Unternehmung

29.11.2017
Prof. Dr. Frank Beckenbach, Kassel
Agentenbasierte Modellierung als Methode einer heterodoxen Ökonomik

06.12.2017
Prof. Julian Reiss, PhD, Durham
The Perennial Methodenstreit: Observation, First Principles, and Economics

13.12.2017
Prof. Dr. Till van Treeck, Duisburg-Essen
Einkommens(ungleich)verteilung aus gesamtwirtschaftlicher Perspektive

20.12.2017
Dr. Jakob Kapeller, Linz
Wissenschaftstheorie und Ökonomie

11.01.2018 (Donnerstag)
Prof. Dr. Lisa Herzog, München
Slaves of defunct economists? Ideengeschichte als interdisziplinärer Zugang zur Ökonomie

17.01.2018
Prof. Marcela Ibanez Diaz, PhD, Göttingen
Social Dilemmas: the role of norms, institutions and incentives

24.01.2018
Prof. Dr. Silke Übelmesser, München
Ökonomische Perspektiven auf Migration

31.01.2018
Prof. Dr. Claus Diercksmeier, Tübingen
Ethik und Ökonomik


Ringvorlesung: International Law and the Econo- my in a Postcolonial World

Jeden Dienstag um 18.15 Uhr gibt es eine Vorlesung zu verschiedenen Themen:

 

24.10.2017
Prof. Dr. Bernd-Stefan Grewe, Tübingen
The Lure of Gold: Power Relations in a Global Commodity Chain

07.11.2017
Hannah Franzki, Bremen
Postcolonial Critique of the International Legal and Economic Order: An Introduction

14.11.2017
Prof. Dr. Shailaja Fennell, Cambridge
Colonialism, Institutions and Development

21.11.2017
Prof. Vasuki Nesiah, New York
„Reading the Ruins“: Transitional Justice and the Postcolonial Futures of Human Rights

28.11.2017
Max Pichl, Kassel
Down by Law: A Critical Perspective on the Postcolonial Migration Law Regime

05.12.2017
Prof. Dr. Jochen von Bernstorff, Tübingen
By that Sin fell the Angels: Violence and International Law before World War I

12.12.2017
Dr. Luis Eslava, Kent
Making States, Making the World: Independency, Dependency and our (Post)Colonial International Law

19.12.2017
Prof. Dr. Surabhi Ranganathan, Cambridge
Legal Construction of the Ocean

09.01.2018
Prof. Dr. Alfredo Saad Filho, London
Introduction to Critical Development Economics

16.01.2018
Prof. Dr. Barbara Fritz, Berlin
Keynes at the Periphery: Currency Hierarchy and Challenges for Economic Policy in Emerging Economies

23.01.2018
Prof. Dr. Celine Tan, Warwick
Debt and Development: The Enduring Gaps in the Law and Governance of Sovereign Debt Financing

30.01.2018
Dr. Boniface Mabanza, Heidelberg
Economic Partnership Agreements (EPAs): Neoliberal Trade Agreements between Africa and Europe

06.02.2018
Dr. Miriam Saage-Maaß, Berlin
Global Strategic Litigation In Kooperation mit Prof. Dr. Jochen von Bernstorff, LL.M. (Florenz)


oikos&pizza mit Oikocredit

Startet mit uns ins neue Semester!

Am 07.11.2017 besucht uns Herr Hübner von Oikocredit zu unserer Vortragsreihe oikos&pizza und wird uns einen tieferen Einblick in seine Arbeit und die Mission von Oikocredit gewähren.

Oikocredit ist eine internationale Genossenschaft, die seit über 40 Jahren Darlehen und Kapitalbeteiligungen an Partnerorganisationen in Entwicklungs- und Schwellenländern vergibt. Das Unternehmen ist nicht nur ein Pionier des ethischen Investments, sondern einer der weltweit führenden Entwicklungsfinanzierer, die mit privatem Kapital arbeiten.

Die Pizza wird wie immer gesponsert. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch und Diskussion.

WICHTIG: Wenn ihr dabei sein wollt, schickt uns bitte eine E-Mail an oikosundpizza@oikos-tuebingen.org, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die alleinige Teilnahme an dieser Facebook-Veranstaltung reicht nicht aus.

Wir freuen uns auf euch!

Mehr Infos unter www.oikos-tuebingen.org und http://www.oikocredit.de


1. Monatsmeeting für Initiativen

Ansprechpartner, Netzwerken und Bier – das Monatsmeeting ist endlich wieder da und verspricht neuerdings neben erfrischenden Kontakten und Vereinbarungen noch mehr Fun für den innersten Kreis unseres Netzwerks!

auf der Agenda:
– Mini-Vorstellung der WCS, ihrer Ziele und Neuheiten im Semester
– Vorstellung der Initiativen (Angebote und Bedarfe)
– Marktplatz zum Netzwerken und Vereinbaren bei einem kühlen Getränk


Eröffnungssitzung – Anti Corruption International

Am Donnerstag den 26. Okt um 19:30 Uhr halten wir unsere erste Sitzung im WS 17/18 ab. Dort gibt es neben den obligatorischen Begrüßungsrunden und Semesterthemenvorstellung auch eine interessante Debatte über Korruption und eine Vorstellung der Arbeit von Anti-Corruption International.

Wenn du also Interesse hast an Themen wie Demokratie, Transparenz und Korruptionsbekämpfung,und dich gerne engagierst, dann komm gerne vorbei.


Wissen schaffen & haltbar machen: eine Arbeitswerkstatt für studentisches Engagement (2.Veranstaltung)

Liebe engagierte Studierende,
steht Ihr mit Eurer Initiative vor Herausforderungen wie Mitgliederschwund, der Akquise von finanziellen Mitteln oder der Planung und Organisation von eigenen Veranstaltungen? Habt Ihr damit zu kämpfen, dass mit dem Ausscheiden von Mitglieder*innen wertvolles Wissen verloren geht, welches zuvor mühsam aufgebaut wurde?
Dann seid Ihr im kommenden Seminar „Wissen schaffen & haltbar machen: eine Arbeitswerkstatt für studentisches Engagement“ genau richtig!
Gesucht werden noch Teilnehmende, welche sich bereits (oder zukünftig) innerhalb oder außerhalb der Universität engagieren und so zu einer Nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen.
Im Seminar wollen wir gemeinsam der Frage nachgehen, wie Wissen und Know-How über Generationen studentischen Engagements hinweg erhalten und nutzbar gemacht werden kann. Ziel ist es, hierzu eine bunte Palette an Konzepten sowie Maßnahmen zu entwickeln und diese auszuprobieren.
Willkommen sind Studierende aus allen Fachrichtungen!

Die Termine finden jeweils im Block von 10:00 – 18:00 Uhr statt:
Freitag, 27.10.2017
Samstag, 28.10.2017
Samstag, 25.11.2017

Nähere Informationen findet Ihr im nachfolgenden Programm auf PDF-Seite 12:
https://goo.gl/B1cw6D

Anmeldungen für Interessierte sind unter Angabe der Matrikelnummer noch bis zum 23.10.2017 möglich.
Schickt einfach eine Mail an: studium-oecologicum@uni-tuebingen.de
Betreff: Anmeldung zur Veranstaltung „1SOT06“

Wenn Ihr Rückfragen habt, meldet Euch gerne bei
Marius Albiez
marius.albiez@izew.uni-tuebingen.de