Vierte Tübinger Menschenrechtswoche: 70 Jahre Menschenrechte

Vom 11. – 17. Juni 2018 findet die vierte Menschenrechtswoche Tübingen statt!

Das Thema 2018 wird sich mit dem Jubiläum „70 Jahre Menschenrechte“ beschäftigen. Dabei wollen wir uns vor allem mit der konkreten Bedeutung von Menschenrechten auf lokaler Ebene auseinandersetzen und dabei Studierende, Schüler*innen sowie interessierte Bürger ansprechen.

Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für Menschenrechte stärken und menschenrechtliches Engagement zu fördern und zu fordern.

Durch Workshops, Podiumsdiskussionen, Poetry Slams, Ausstellungen, und weitere Formate können Besucherinnen und Besucher Menschenrechte kennenlernen und über sie diskutieren. Auch 2018 organisieren viele Tübinger Hochschulgruppen spannende Veranstaltungen zu vielseitigen Themen.


WoW Diversity Tag zu „Gehört Diversity zu Deutschland? Antworten aus verschiedenen Perspektiven.“

Immer wieder wird in Deutschland diskutiert, ob „der Islam“ zu Deutschland gehöre. Gleichzeitig hat der Begriff „Diversity“ Hochkonjunktur – sowohl im wirtschaftlichen als auch im gesellschaftlichen Bereich. Dies scheint an der Aktualität der ersten Frage nichts zu ändern.
Deshalb möchten wir zum diesjährigen deutschlandweiten Diversity Tag die altbekannte Frage umformulieren und fragen, ob „Diversity“ wirklich zu Deutschland gehört.
Dabei fokussieren wir uns auf das muslimische Leben in Deutschland und lassen Experten aus verschiedenen Perspektiven zum Thema zu Wort kommen.
Anschließend besteht Zeit zur Diskussion.
Anmeldungen bis 31. Mai an infowow@gmail.com


Wie können wir besser Gutes tun?

Globale Armut, Massentierhaltung, Klimawandel: Das 21. Jahrhundert stellt uns enormen Herausforderungen gegenüber. Doch wir alle können zu ihrer Bewältigung beitragen. Welche Ansätze führen dabei tatsächlich zum Erfolg? Wie können wir unser Potential bestmöglich einsetzen, um anderen zu helfen?

Diese Fragen sind der Kern des Effektiven Altruismus – einer Bewegung, die Kopf und Herz verbindet.

Wir werden in unserem Einführungstalk beleuchten, welche Konzepte der Idee des Effektiven Altruismus zugrunde liegen. Anschließend wird es eine offene Diskussion geben, in der wir uns über einen regen Austausch von Gedanken und Kritik sehr freuen würden.
Für alle Interessierten gibt es danach noch die Möglichkeit, mit den Mitgliedern der tübinger Lokalgruppe des Effektiver Altruismus ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns auf euch!


EA Kneipenabend

Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für das Wohl anderer einzusetzen. Wie gehen wir aber vor, wenn wir anderen nicht nur etwas, sondern bestmöglich helfen wollen?
Welchem Zweck geben wir Priorität und wie finden wir heraus, welche ethischen Herausforderungen die größte Bedeutung haben?

Der Effektive Altruismus ist eine noch recht junge, jedoch wachsende soziale Bewegung mit dem Ziel, das Leben für alle empfindungsfähigen Wesen in möglichst hohem Maße zu verbessern. Besonders wichtig ist dabei die Verwendung wissenschaftlicher Methoden sowie rationaler Vorgehensweisen um herauszufinden, welche Hilfsmaßnahmen die größte positive Wirkung versprechen.

Unsere Kneipenabende sind informelle Treffen für am Effektiven Altruismus Interessierte, um sich besser kennen zu lernen und gegenseitig Gedanken und Ideen auszutauschen. Bringt Freunde mit, die ebenfalls am Effektiven Altruismus interessiert sein könnten!
Es wird kein formelles Programm geben, stattdessen werden wir hoffentlich viele angeregte Gespräche haben.


EA Tübingen Meetup – Rationales Urteilen und Handeln

Wer sind wir?
Als Hochschulinitiative treffen wir uns alle zwei Wochen, bilden uns gegenseitig weiter und diskutieren die Kernkonzepte des Effektiven Altruismus. Zusätzlich organisieren wir regelmäßig Vorträge, Workshops und Seminare um die Ideen des Effektiven Altruismus weiter zu verbreiten.

Was ist der Effektiver Altruismus?
Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für das Wohl anderer einzusetzen. Wie gehen wir aber vor, wenn wir anderen nicht nur etwas, sondern bestmöglich helfen wollen?
Welchem Zweck geben wir Priorität und wie finden wir heraus, welche ethischen Herausforderungen die größte Bedeutung haben?
Unsere Ressourcen – Zeit und Geld – sind limitiert. Wie können wir sie so einsetzen, dass wir das meiste Leid verhindern und die meisten Leben retten? Und welche Gründe sprechen überhaupt dafür, das zu tun? Der Effektive Altruismus (EA) ist eine weltweite Bewegung, die Wissenschaft, Philosophie und Rationalität zur Beantwortung der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit heranzieht. Diese Antworten können uns dabei helfen möglichst viel Gutes zu bewirken und die größten globalen Probleme (z.B. Extreme Armut, Massentierhaltung, Klimawandel) zu lösen.


EA Tübingen Meetup – Clean Meat

Wer sind wir?
Als Hochschulinitiative treffen wir uns alle zwei Wochen, bilden uns gegenseitig weiter und diskutieren die Kernkonzepte des Effektiven Altruismus. Zusätzlich organisieren wir regelmäßig Vorträge, Workshops und Seminare um die Ideen des Effektiven Altruismus weiter zu verbreiten.

Was ist der Effektiver Altruismus?
Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für das Wohl anderer einzusetzen. Wie gehen wir aber vor, wenn wir anderen nicht nur etwas, sondern bestmöglich helfen wollen?
Welchem Zweck geben wir Priorität und wie finden wir heraus, welche ethischen Herausforderungen die größte Bedeutung haben?
Unsere Ressourcen – Zeit und Geld – sind limitiert. Wie können wir sie so einsetzen, dass wir das meiste Leid verhindern und die meisten Leben retten? Und welche Gründe sprechen überhaupt dafür, das zu tun? Der Effektive Altruismus (EA) ist eine weltweite Bewegung, die Wissenschaft, Philosophie und Rationalität zur Beantwortung der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit heranzieht. Diese Antworten können uns dabei helfen möglichst viel Gutes zu bewirken und die größten globalen Probleme (z.B. Extreme Armut, Massentierhaltung, Klimawandel) zu lösen.


EA Tübingen Meetup – Umgang mit wissenschaftlicher Evidenz

Wer sind wir?
Als Hochschulinitiative treffen wir uns alle zwei Wochen, bilden uns gegenseitig weiter und diskutieren die Kernkonzepte des Effektiven Altruismus. Zusätzlich organisieren wir regelmäßig Vorträge, Workshops und Seminare um die Ideen des Effektiven Altruismus weiter zu verbreiten.

Was ist der Effektiver Altruismus?
Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für das Wohl anderer einzusetzen. Wie gehen wir aber vor, wenn wir anderen nicht nur etwas, sondern bestmöglich helfen wollen?
Welchem Zweck geben wir Priorität und wie finden wir heraus, welche ethischen Herausforderungen die größte Bedeutung haben?
Unsere Ressourcen – Zeit und Geld – sind limitiert. Wie können wir sie so einsetzen, dass wir das meiste Leid verhindern und die meisten Leben retten? Und welche Gründe sprechen überhaupt dafür, das zu tun? Der Effektive Altruismus (EA) ist eine weltweite Bewegung, die Wissenschaft, Philosophie und Rationalität zur Beantwortung der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit heranzieht. Diese Antworten können uns dabei helfen möglichst viel Gutes zu bewirken und die größten globalen Probleme (z.B. Extreme Armut, Massentierhaltung, Klimawandel) zu lösen.


Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt verbessern

Jeder von uns verbringt 80 000 Stunden in seinem Beruf. Die Berufswahl beeinflusst die eigene und die Zukunft anderer wie kaum eine andere Entscheidung.
Wie können wir unsere Karriere wählen, um möglichst viel Gutes zu bewirken? Basierend auf der Forschung von Organisation 80000 hours versuchen wir, diese Frage zu beantworten.

Was ist der Effektiver Altruismus?
Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich für das Wohl anderer einzusetzen. Wie gehen wir aber vor, wenn wir anderen nicht nur etwas, sondern bestmöglich helfen wollen?
Welchem Zweck geben wir Priorität und wie finden wir heraus, welche ethischen Herausforderungen die größte Bedeutung haben?
Unsere Ressourcen – Zeit und Geld – sind limitiert. Wie können wir sie so einsetzen, dass wir das meiste Leid verhindern und die meisten Leben retten? Und welche Gründe sprechen überhaupt dafür, das zu tun? Der Effektive Altruismus (EA) ist eine weltweite Bewegung, die Wissenschaft, Philosophie und Rationalität zur Beantwortung der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit heranzieht. Diese Antworten können uns dabei helfen möglichst viel Gutes zu bewirken und die größten globalen Probleme (z.B. Extreme Armut, Massentierhaltung, Klimawandel) zu lösen.

Wer sind wir?
Als Hochschulinitiative treffen wir uns alle zwei Wochen, bilden uns gegenseitig weiter und diskutieren die Kernkonzepte des Effektiven Altruismus. Zusätzlich organisieren wir regelmäßig Vorträge, Workshops und Seminare um die Ideen des Effektiven Altruismus weiter zu verbreiten.