Cluster-Bildung „Transformierende Lehre“

Vom 11.-13. Oktober veranstaltete die World Citizen School am Weltethos-Institut gemeinsam mit Procedere Verbund, Democracy International, der AG Kompetenzen der Allianz vielfältige Demokratie (initiiert von der Bertelsmann-Stiftung) und dem UN PRME DACH Netzwerk das nun 3. Prozedurale Kolloquium „Transformierende Lehre etablieren – Bildungsprogramm für Social Innovators und Demokratieentwickler“.

Zwei Tage lang wurden die philosophischen, sozial- und naturwissenschaftlichen Grundlagen der Prozedurologie diskutiert, gelingende Beispiele transformierender Lehre vorgestellt und nach dem Baukastensystem handwerklich bilateral und im Sinne eines „Bildungs-Clusters“ ganzheitlich zusammengefügt. Weiter geht es nun mit der Moderation und Entwicklung des Bildungs-Clusters als (politischer) Think-Tank.

Mit dabei waren zahlreiche Dozierende, Nachwuchswissenschaftler und Bildungspraktiker aus Hochschule, Schule und Gesellschaft. Zum informellen Cluster gehören bisher VertreterInnen der Universitäten bzw. Hochschulen Dortmund, Kiel, München, Konstanz, Stuttgart, Reutlingen, Pforzheim, Mannheim, Klagenfurt, Kassel, NGOs und Stiftungen u.a. aus Stuttgart, Berlin und Bonn.

Mehr Informationen zur Cluster-Bildung und Netzwerk können Sie bei Michael Wihlenda, Gründer und Leiter der World Citizen School, erfragen.

 

 

Text: Michael Wihlenda, Nadja Büchler
Fotos: World Citizen School